DAS ORIGINAL!

11.01.2019

AUGSBURG · HOCHZEIT-NEWS & -TIPPS

Interview mit Hochzeits-DJ Tom Nawa

Was unterscheidet einen guten von einem schlechten DJ?

Gute Musik darf auf keiner Hochzeit fehlen! Denn richtig gute (Party-)Musik ist Garant für beste Stimmung und ein unvergessliches Fest, das bis in die frühen Morgenstunden dauert. Dabei wird die Frage "DJ oder Hochzeitsband?" in erster Linie von der Höhe des zur Verfügung stehenden Budgets entschieden, denn sowohl ein professioneller Hochzeits-DJ als auch eine stimmungsvolle Partyband können die Tanzfläche ordentlich zum Glühen bringen.
Wir haben zum Thema "Hochzeits-DJ" mit dem erfahrenen PARTY- & HOCHZEITS-DJ TOM NAWA gesprochen. Der Neu-Ulmer ist Experte am Plattenteller und bringt sowohl in Clubs als auch auf Hochzeitsfesten die Tanzfläche zum Glühen.

Hochzeits-DJ Tom Nawa aus Ulm

DJ Tom, das Brautpaar hat sich für einen DJ entschieden. Darf das Brautpaar auch einen guten Freund an den Plattenteller stellen oder warum sollte man einen professionellen DJ buchen?


Meine Antwort ist: "Klar, wieso nicht?" Ich war schon desöfteren der gute Freund, der an den Turntables stand. Aber gehen wir mal davon aus, dass dieser guter Freund kein erfahrener Hochzeits-DJ ist...
Ich denke es kommt darauf an, wie das Brautpaar feiern möchte. Und da sind alle individuell und dementsprechend wird der Hochzeitstag ablaufen. Das fängt bei der Planung an und endet in der Durchführung. In diesem Fall kann ich jedem Brautpaar meine Basicfragen für jede Hochzeitsfeier empfehlen:

  • 1. Wollen wir nach den offiziellen Punkten endlich abfeiern und wenn ja, wie setzen wir das um?
  • 2. Was für eine Veranstaltungstechnik benötigen wir dafür? (Musik/Licht/Mikrofone) Und wer soll diese Technik bedienen oder überlassen wir diese sich selbst?
  • 3. Welche Musik mögen wir bzw. unsere Gäste?
  • 4. Wie erfahren und verstehen unsere Gäste was wir uns wünschen, was als Nächstes im Programm kommt und was sie dabei beachten sollen?
  • 5. Wollen wir den guten Freund nicht als Gast mitfeiern lassen?
  • 6. Wollen wir eine professionelle Party?

Und was unterscheidet einen guten von einem schlechten DJ?


Was gut oder schlecht ist, sieht jeder anders und beurteilt auch dementsprechend. Zu dieser Frage könnte ich einen Roman schreiben. Ich mache es kurz: Ein guter DJ heisst Tom Nawa. Ein schlechter nicht. Nein - Spass bei Seite! (lacht)
Aber da sind wir eigentlich schon beim ersten Punkt. Der DJ sollte gut gelaunt sein und eine Grundmotivation und Leichtigkeit ausstrahlen. Denn: "There is no biz like showbiz!" - ganz einfach. Es geht hier um Emotionen und besondere Momente und die erschafft er mit einer positiven Einstellung zu dem Event. Und wenn er auch noch gute Laune hat - perfekt! Ein guter kommuniziert vor dem Hochzeitstermin mit dem Brautpaar, trifft Absprachen, kennt den Ablaufplan der Feier, bietet Hilfestellung und Lösungsmöglichkeiten an. Der DJ erscheint pünktlich und baut seine Technik auf, bevor die Gäste die Location betreten, sonst treffen sie ihn in seinem verschwitzten Mickey Mouse T-Shirt an. (lacht) Festlich geht anders!
Der DJ ist während des Auflegens nicht betrunken, sitzt nicht die ganze Zeit herum und bewegt sich auch mal zu dem ein oder anderem Lied. Kein Scherz - das meine ich ernst. Habe ich selbst schon als Gast erlebt. Und ein guter DJ kann mit seiner Technik umgehen, weil er sie beherrscht.

Hochzeits-DJ Tom Nawa aus Ulm

Welches Equipment und welche Beleuchtung dürfen Brautpaare erwarten, wenn sie Dich als Hochzeits-DJ buchen?


Ich arbeite mit professioneller und hochwertiger Veranstaltungstechnik. Mein Ipad gesteuerter Mixer verfügt über viele Anschlussmöglichkeiten. So auch für eine zweite Musikanlage als Hintergrundmusik bei einem Sektempfang bzw. einer Trauungszeremonie. Meine erste Musikanlage für die Tanzfläche sieht sehr dezent aus und hat genügend Kraft um basslastige Brauttänze umzusetzen. Für Durchsagen und Einlagen verwende ich zwei Funkmikrofone der Marke Sennheiser. Meine Beleuchtung ist momentan das Modernste, was es auf dem Markt gibt und kommt aus den USA, wird aber hier in Deutschland hergestellt. Sie besteht aus aktuell zwanzig akkubetriebenen Scheinwerfern - sogenannte "Uplights". Ihr großer Vorteil ist, dass sie keine Kabel, sprich keine Stolperfallen, bieten und frei platzierbar sind. Sie beleuchten den Raum passiv von unten nach oben. Über eine Fernbedienung ist es mir möglich, alle Lichter gleichzeitig zu bedienen und so den Raum in eine Wunschfarbe des Brautpaares - passend zum Hochzeitsdesign - zu tauchen.

Wie kommunizieren Sie vorab mit den Brautpaaren? Gibt es ein persönliches Treffen und wird es einen schriftlichen Vertrag geben?


Wenn sich ein Paar für mich interessiert und der Termin passt, dann erstelle ich - nachdem ich alle Informationen für die Hochzeit habe - ein Angebot. Meistens erfolgt dieses per Email. Zum Angebot gehört eine Blanko-Musikwunschliste, die das Paar für mich ausfüllen kann. Ich gehe natürlich auf die Wünsche des Brautpaares ein. Es ist möglich, dies nur per Email zu planen. Oder das Paar wünscht sich, dass wir uns in der Location treffen, um alles durchzusprechen. Gute Idee. Je nach Grösse der Feier ist dies sogar durchaus wichtig. Ein Telefonat und Beratung per Email ist bei jedem Angebot dabei. Nichts muss - alles kann!
Verträge habe ich momentan noch nicht im Gebrauch. Es ist aber sicherlich vorstellbar, alle Details in Zukunft über einen Vertrag zu regeln.

Hochzeits-DJ Tom Nawa Rückenansicht

Bietest Du eine Lösung, wenn Du selbst am Hochzeitstag überraschend verhindert oder krank bist?


Selbstverständlich. Ich biete einen DJ-Ersatzservice. Ich verfüge über ein Netzwerk an DJs, die ich dann anfrage. Sollte ich dort niemanden finden, bin ich Teil einer DJ-Community bei Facebook mit ca. 5.000 DJs.

Können Brautpaare und Hochzeitsgäste persönliche Musikwünsche vorab und auf der Feier äußern? Was sollte auf einer Musik-Wunschliste auf gar keinen Fall fehlen?


Ja, sicher. Vorab per Musikwunschliste, die ich per Email dem Paar zusende. Während der Feier können Gäste persönlich Musikwünsche äussern. Auf einer Musikwunschliste sollten auf gar keinen Fall die Lieblingslieder des Brautpaares fehlen. Ganz Wichtig! Denn das ist eure Party, eure Musik und ich bin euer Hochzeits-DJ!

Hochzeits-DJ Tom Nawa Portrait

Moderierst Du auf der Hochzeitsfeier auch Spiele und sorgst mit flotten Sprüchen für Stimmung?


Hm... Ob ich mit flotten Sprüchen Stimmung erzeuge? Also... damals im Ferienlager... (lacht)
Nein, ich lasse Musik sprechen. In jeder Hinsicht. Ich kenne mich mit Humor aus. Erfahrungen damit habe ich dreizehn Jahre lang in der Unterhaltungsbranche gesammelt. Trotzdem, flotte Sprüche sind immer Ansichtssache. Ich habe keine vorgefertigten Einlagen oder Sätze. Wenn die Stimmung oder die Musik das gerade transportiert und es passt bzw. etwas nicht passt, mache ich mich schon mal mit einem flotten Spruch bemerkbar.
Ich moderiere gerne den Ablauf der einzelnen Programmpunkte für die Gäste, aber nein, ich moderiere keine Spiele.

Auch ein wichtiges Thema für viele Brautpaare: Wie bis Du als Hochzeits-DJ am Hochzeitsabend gekleidet?


Dazu fällt mir ein Tipp eines Herrenausstatters, der auch als Imageberater tätig ist, ein. Ich wollte ein Hemd in Kurzarm bestellen. Er wies mich daraufhin, dass Kurzarmhemden bei DJs absolut tabu sind. Ich erklärte ihm, dass ich ein Hemd bestellen möchte und keine Imageberatung brauche. Damit möchte ich sagen, dass ich mich wohlfühlen muss, um die Leistung bringen zu können, damit es eine gute Hochzeitsfeier wird. Ich fühle mich am Wohlsten in einer Kombi aus weissem Hemd mit Weste, Basecap oder retro Flatcap und in meinen weissen bequemen Sneakers.

Hochzeits-DJ Tom Nawa auf Hochzeitsfeier

DJ Tom, zum Schluss ein Tipp für unsere Brautpaare: Was sollten sie bei der Planung ihrer Hochzeitsmusik auf jeden Fall beachten?


Das Brautpaar sollte beachten, dass ein erfahrerer Hochzeits-DJ ein Hauptbestandteil einer jeder Hochzeitsfeier ist. Er ist Techniker, Moderator und Unterhaltungskünstler in einer Person. Für solche Entscheidungen sollte man sich Zeit lassen. Deshalb ist mein Tipp an alle Brautpaare, mit der Suche nach ihrem Hochzeits-DJ frühzeitig zu beginnen. Ein sinnvoller Zeitpunkt ist ungefähr ein Jahr im Voraus.

*****

Vielen herzlichen Dank, Tom, für dieses spannende und ausführliche Interview!

Weitere Informationen zum HOCHZEITS-DJ TOM NAWA, seinem Angebot und die kompletten Kontaktdaten findet ihr HIER in eurem Hochzeitsportal.


(Fotos: Lucas Schwer | Tom Nawa)

ARTIKEL EMPFEHLEN: